Ambulante Operationen Der in die Praxis integrierte Operationstrakt besteht aus einem Operationssaal, einem Vorbereitungs-,  einem Einschleusungs- , Sanitär- und Aufwachraum.   Er ist mit den für die Durchführung u.g. Operationen mit Instrumentarium/Geräten auf dem neuesten  technischen Stand ausgestattet. Letzterer verfügt über 2 Sterilisatoren und einem Desinfektor.  (Jährliche Überprüfung durch den TÜV, sowie externe Validierung alle 2 Jahre)  Er verfügt selbstverständlich über eine komplette Narkose- und Reanimationseinheit, sowie ein  Notstromaggregat und entspricht damit den Vorgaben der Kassenärztlichen Vereinigung zur Durchführung  ambulanter Operationen.   Seit 2015 verfügt der Op, zu Ihrer Sicherheit, auch über eine Raumlufttechnische Anlage der Klasse 1B  (Reinraum-Bedingungen).  Im Hand- und Fußbereich kommt bevorzugt eine Teilnarkose (i. v. Block) zur Anwendung, bei den anderen  Eingriffen eine schonende Vollnarkose.   (Durch einen erfahrenen, niedergelassenen Anästhesisten) 
Darum sollte für Sie die ambulante Operation die 1.Wahl sein !
Quelle: Südddeutsche Zeitung / Herbst 2007 Quelle: Südddeutsche Zeitung / Oktober 2010
Auswertungsstatistiken
Ambulante Orthopädische Operationen Dres. Brunner / Thüringer 1994 - 2018
Arthroskopie Kniegelenk 
4472
(davon ca. 5% Meniskusannähte
/ Kreuzbandersatzplastiken)                 
Arthroskopie sonstiger Gelenke
152
(Handgelenk
/ Ellbogen
/ Oberes Sprunggel
enk)            
Schulter-Operationen
287
(
Arthroskopie ohne oder mit  mini - open repair der Rotatorenmanschette) Endoskopische Dekompression de s Karpaltunnels
2311
Handchirurgie / sonstige Eingriffe
681
(Dupuytren / schnellender Finger / Su l cus u lnaris / Tennisellbogen / De Quervain)
Hallux valgus                                                         
282
Fußchirurgie / sonstige Eingriffe
429
(Weil
-
Osteotomien / Hammerzehen, Tarsaltunnel, Außenband etc.)      
Facettendenervierungen bei chron. Kreuzschmerz        
710
Sonstige Operationen 
504
(Metallentfernungen, etc.)
Summe
9828
Handchirurgie Ellbogen Schulter Knie Fuß Wirbelsäule
Ambulante Operationen (Dr. Brunner / Dr. Thüringer): 
kleinere Eingriffe (schnellender Finger, Sehnenscheidenentzündungen), Dupuytren`sche Kontraktur, Nervendekompressionen incl. endoskopischer CTS-Operation (Carpaltunnelsyndrom) Bei Abnützung des Daumensattelgelenks (Rhizarthrose) Resektions-Suspensions-Arthoplastik nach Wulle 
 Tennis-/ Golferellbogen,  Sulcus ulnaris- Syndrom
    Arthroskopien – gesamtes Spektrum:  Teilresektion Meniskus,  Realignment der Patella,  Meniskusrefixation,  Knorpeltransplantation,  Ersatz vorderes Kreuzband
 Arthroskopie oberes Sprunggelenk,  Op. Peronealsehnenluxation,  Chron. Instabilität des Außenbandes,  Tarsaltunnelsyndrom,  Vorfußkorrekturen (Austin- u. Chevron-Op.), sowie basisnahe Umstellung    der Großzehe  Knick-Senk-Spreizfuß-Korrektur durch HyproCure   (Website www.HyproCure.com)  Korrektur des kindlichen Knick-Senk-Spreizfußes durch  Calcaneo-Stop-Schraube
 Selektive perkutane Facettendenervierung          
(Schmerzausschaltung bei chronischen, therapieresistenten Kreuzschmerzen) Privatkassen übernehmen die Kosten des Eingriffes nach wie vor. Auch unter stationären Bedingungen ist bei gesetzlich Versicherten mittlerweile der Eingriff nicht mehr zu erbringen - wird vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen gestrichen.  Daher kann dieser nur mehr nach Kostenübernahme-Antrag bei der Krankenkasse (wird von den Kassen sehr selten genehmigt),  oder als Selbst-zahlerleistung (IgeL) durchgeführt werden. Zentrum für Orthopädie, Chirurgie und Schmerztherapie Home Sprechzeiten Unser Team Behandlungsumfang Impressum Veranstaltungen Kontakt